2e jaargang, nr. 31, pagina 15
2e jaargang, nr. 31, pagina 16
2e jaargang, nr. 31, pagina 17

cover / inleiding inhoudsopgave

Das Raketenlied

Vor einer Woche begann die Vergeltung gegen die Mörder und Brandstifter Europas: nicht in wütendem Zorn, sondern in kühler militärischer Berechnung. In dem Augenblick, in dem Hunderttausende Soldatenmünder täglich Tonnen von Nahrung aus den südenglischen Häfen erwarten, Hunderttausende Hände nach Waffen verlangen und Waffen nach Munition, und zahllose Bitten nach Medikamenten aufkommen, genau in diesem Augenblick schießen mysteriöse Meteore über den Ärmelkanal und säen Stunde um Stunde Tod und Zerstörung, Angst und Entsetzen in den Hafenstädten Südenglands und in der Stadt, die die Lebensader des Invasionsorganismus ist: dem möglicherweise dem Untergang geweihten London. Die Vergeltung gegen das verbrecherische Albion beginnt sich zu vollziehen, als Begleiterscheinung einer militärischen Aktion gegen die rückwärtigen Verbindungen der Invasionsarmee, eine Aktion, gegen die die Schwätzer jenseits des Wassers bisher nichts anderes als eine machtlose Nebelwand aus Worten und einen „Eisernen Vorhang“ ebenso machtloser Flugabwehrgranaten als Abwehrmittel aufbieten konnten. – 21-6-44

Sie glaubten den Krieg schon verloren
Und sahen ein neues Versailles
Doch nun scheint die Rettung geboren,
Man glaubt an den Sieg nun auf‘s Neu

Es wuchs ihnen Hoffen und Glauben,
Ganz Deutschland ist voll Zuversicht,
Der Endsieg ist nicht mehr zu rauben,
Wieso nicht? Na, wisst ihr es nicht?

Refrain:
Das sind die deutschen Raketen.
Sie legen London in Schutt,
Sie stiften Brand und sie töten
Und England geht sicher kaputt

Die Flugzeuge ohne Piloten
Durchschneiden gespenstisch die Luft,
In London, da wimmelts von Toten
Die Themsestadt gleicht einer Gruft.

Zerstört ist Hamburg an der Elbe,
In Trümmern liegt Köln und Berlin
Und heute kriegt London dasselbe,
Die deutschen Raketen, sie ziehn

Refrain.
Das sind usw.

Es zittert und bebt Eisenhower
Und ängstlich ist Montgomery,
Sie sehn, so geht’s nicht auf die Dauer,
Denn Hitler siegt doch irgendwie.

Die Invasionstruppen blieben
In Frankreich ohne Proviant,
Denn Waffen und Nahrung sind drüben
Im englischen Hafen verbrannt.

Refrain:
Das sind usw.

In Deutschland ist heute das Credo,
Nun kann uns bestimmt nichts geschehn,
Wir haben den Wundertorpedo,
Die Engländer werden schon sehn.

Ja, freut euch bloß eurer Vergeltung,
Den Engländern wird nichts geschenkt,
Doch holt euch bloß keine Erkältung,
Läuft der Krieg anders aus als ihr denkt.

Schlussrefrain:
Glaubt nur euren Nazipropheten
Und geht ihnen nur auf den Leim,
Die Welt zahlt euch eure Raketen
Und eure Verbrechen bald heim.

Transcriptie: Thilo von Debschitz