3e jaargang, nr. 1, pagina 8
3e jaargang, nr. 1, pagina 9

cover / inleiding inhoudsopgave

Was wird geschehn?

Wie wird des Führers Lebensfilm
Nach diesem Kriege weiterlaufen
Wird er wie einstmals Kaiser Wilm
Im Ausland einen Landsitz kaufen?

Von großem landschaftlichem Reiz
‘Ne Art Ersatz für Berchtesgaden
In Schweden oder in der Schweiz
Wird er im Sonnenlichte baden

Wird er dort leben als Rentier
Vielleicht wie Wilhelm Bäume sägen
Wird er mit Göbbels und Darré
Des nachmittags Patiencen legen?

Wird man, wenn er den Krieg verlor
Ihn so in Ruhe altern lassen
Verborgen und gesichert vor
Dem Groll all derer, die ihn hassen?

Schickt man ihn nach St. Helena
Genau wie einstmals Bonaparte
Sankt Helena ist viel zu nah,
Das zeigt ein Blick uns auf die Karte.

Was tut man nur, was tut man bloß
Mit diesem Bluthund, diesem schmierigen,
Wie werden wir dies Scheusal los,
Wie wär’s zum Beispiel mit Sibirien

Doch wag ich solchen „Ehren“gast
Den Russen nicht mehr zuzumuten,
Die hatten schon genügend Last
Und mussten schon genügend bluten.

Wie wär’ es weiter mit Chayenne,
Dort wächst, wie jeder weiß, der Pfeffer!
So wie ich meine Leser kenn,
Besähen sie dies wohl als Treffer.

Chayenne ist unerträglich heiß
Und wohl bekannt als Teufelsinsel,
Von Adolfs Stirne perlte Schweiß
In unablässigem Gerinnsel

Und ganz allmählich schmölze er
Zu einem kleinen Nichts zusammen
Wenn Adolf so verschwunden wär,
Dann schlügen hoch der Freude Flammen

Was wird geschehn? Ich weiß es nicht
Sankt Helena? Chayenne?? Die Hölle??
Ich hoffe, dass das Weltgericht
Die richtige Entscheidung fälle.

Transcriptie: Thilo von Debschitz